Nachruf: Wolfgang Wirth

20. August 2018

Konnte er am 06. Februar 2017 noch seinen 100. Geburtstag feiern, so mussten wir am 20.08.2018 für immer Abschied von unserem ARGE-Mitglied Wolfgang Wirth nehmen.

wirthNach seiner Zeit bei der HJ trat er 1937 in den RAD bei Northeim ein und konnte als Arbeitsmann am Reichsparteitag 1937 in Nürnberg teilnehmen. Zum 02.11.1937 meldete er sich freiwillig zur Panzer-Abwehr-Abteilung 34 in Wuppertal. Nach der Ausbildung zum Funker lag seine Abteilung am Westwall und daran anschließend als Besatzungstruppe im Bezirk Vendée / Frankreich.

Im Juni 1941 nahm die Abteilung am Russlandfeldzug bis zur Moskauer Schutzstellung teil.
1942 wurde Oberleutnant d.R. Wirth Ausbilder bei der Nachrichten-Ersatz-Abteilung 4 in Dresden, und schließlich im September 1943 Chef der 4./Nachr.Abt. des LI. Gebirgs-Korps in Italien.
Es folgten Rückzugsgefechte an der italienischen Ostküste bis April 1945.

Im Zivilleben war unser Kamerad mit seiner Werksvertretung für Getränkekühlgeräte erfolgreich, wobei ihn seine Frau Käthe unterstützte. Wolfgang Wirth hat mehrfach im Rahmen unserer ARGE Vorträge gehalten, Frau Käthe Wirth ist zudem Ehrenmitglied unseres Verbandes.

Foto: Archiv ARGE